Die Sportpolitik verabschiedet Jürgen Grondziewski

Die Sportpolitik verabschiedet Jürgen Grondziewski
25.05.2022

Nach 21 Jahren an der Spitze des Dortmunder Fußball- und Leichtathletik-Kreises hat Jürgen Grondziewski nicht erneut für den Vorsitz kandidiert. Zu seinem Nachfolger wählten die Delegierten Andreas Edelstein.

Jürgen Grondziewski ist seit 1984 in verschiedenen Bereichen für den Kreis Dortmund tätig gewesen, 2001 wurde er erstmals zum Kreisvorsitzenden gewählt. Auch außerhalb der Region hat sich Jürgen Grondziewski einen Namen als starke Stimme des Sportes gemacht. So hat er sich unter anderem als Verwaltungsratsvorsitzender des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) engagiert. Ebenso war er über all die Jahre auch immer ein kompetenter sowie verlässlicher Ansprechpartner für die Dortmunder Politik und hat sich jahrelang im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit engagiert.

Für seine großen Verdienste, die er sich über all die Jahre hinweg erworben hat, danken wir ihm herzlich!

Andreas Edelstein wünschen wir für die vor ihm liegenden Aufgaben viel Erfolg und alles Gute. Durch seine bisherigen Tätigkeiten als Chef der Jugend im Kreis und stellvertretender Kreisvorsitzender hat er bereits einiges an Erfahrungen sammeln können.

Für uns ist klar: Ohne die vielen engagierten Ehrenamtler im Vereinssport, würde unserer Stadt Einiges fehlen!