Ukraine-Russland: 10.000€ für Verständigung der Menschen in Hörde

Ukraine-Russland: 10.000€ für Verständigung der Menschen in Hörde
30.05.2022

Unsere Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) in Hörde war erfolgreich mit ihrem Antrag, Fördermittel in Höhe von 10.000€ zur Verfügung zu stellen, um Veranstaltungen zwischen den ukrainischen und russischen Menschen im Stadtbezirk zu ermöglichen. Wir möchten so unseren Mitmenschen mit russischer und ukrainischer Herkunft die Gelegenheit geben, sich gemeinsam zu treffen und auszutauschen. Nur so schaffen wir es zu verhindern, dass sich der russische Angriffskrieg im Zusammenleben in unserer Stadt ausbreitet.
Dies haben wir auch in unserer Ratsresolution hervorgehoben, welche durch unsere Fraktion in der BV Hörde ganz wunderbar umgesetzt wird.
Das, was seit Februar in der Ukraine passiert, steht im Widerspruch zu unseren europäischen Werten. Unsere Werte sehen ein friedliches Zusammenleben aller Menschen vor. Ein friedliches Zusammenleben kann aber nur gelingen, wenn wir uns auch an diesen Werten orientieren. Dafür ist es wichtig, nicht mit dem Finger auf andere zu zeigen, sondern hilfsbereit zu versuchen, sich mit seinen Mitmenschen – unabhängig ihrer Herkunft – zu verständigen. Nur so kann ein friedliches Zusammenleben hier vor Ort sowie in unserem Alltag jetzt und später, geschehen. Und immer daran denken: kein Mensch aus Dortmund trägt persönlich die Schuld an diesem Krieg